Dr. Josef Ratzenböck-Stipendium für Daniel Holzapfel


Nicht nur für Proben und Ausrückungen innerhalb der Rainbacher Musikkappelle wird geübt, sondern auch für Konzerte und Wettbewerbe außerhalb der Gemeindegrenzen. So hat sich Daniel Holzapfel heuer für das Dr. Josef Ratzenböck-Stipendium beworben.


Das preisdotierte Stipendium versteht sich als Förderung für besonders begabte Musiker und Musikerinnen aus Oberösterreich, um sie in ihrer Ausbildung zu unterstützen.


Daniel nimmt seit 11 Jahren Unterricht bei Josef Dantler in der LMS Münzkirchen. Er wurde nach engerer Auswahl im Herbst zum Vorspiel nach Eferding eingeladen, präsentierte auf der Trompete ein 15-minütiges Soloprogramm mit Werken aus verschiedensten Stilepochen und überzeugte die Jury mit seiner Darbietung.


„Das Ratzenböck-Stipendium setzt ein Ausrufezeichen hinter die Vielfalt und Qualität der musikalischen Ausbildung in Oberösterreich“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer. „Es zeigt, dass die Ausbildung in den Landesmusikschulen den jungen Musikern ein reiches Feld an Möglichkeiten eröffnet.“ Die Dr. Josef Ratzenböck-Stipendien wurden 2009 als „Geburtstagsgeschenk“ für Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Ratzenböck, anlässlich seines 80. Geburtstages, initiiert und werden seither jährlich vergeben.


Daniel war 2020 einer von 20 Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die mit diesem Stipendium ausgezeichnet wurden.