VORANKÜNDIGUNGEN

Lorenz Raab expanded mit der FMK

24.01.2013

Konzert; expanded – cross over feuerwehrmusikkapelle rainbach im innkreis

 

Am 19.01. fand um 20 Uhr das gemeinsame Konzert von Lorenz Raab `expanded` und der Feuerwehrmusikkapelle Rainbach im Kubinsaal in Schärding statt. Den ersten Teil des Konzertabends bestritt die Band `expanded` unter der künstlerischen Leitung von Lorenz Raab. Eine fulminante Darbietung der Protagonisten, geprägt von der Virtuosität eines jeden einzelnen. Ein wahres Vergnügen von der ersten bis zur letzten Minute Lorenz Raab an der Trompete und am Flügelhorn, Michel Godard (Frankreich) an den Bassinstrumenten, Eirik Hegdal (Norwegen) an der Klarinette und Saxophon sowie Lucas Niggli (Schweiz) am Schlagzeug zuhören zu dürfen. Dargeboten wurden durchwegs Eigenkompositionen der Künstler.

Unter anderem ließ dabei Michel Godard mit zeitweise mehrstimmiger Spieltechnik auf der Tuba und dem von ihm auch verwendeten Serpent, ein Musikinstrument entwickelt im 16. Jahrhundert, die Zuhörer staunen. Eirik Hegdal vermochte dasselbe, ein unglaublicher Klang und eine ebensolche Leichtigkeit und Virtuosität am Saxophon, die so mancher im Publikum mit einem Kopfschütteln, wohlbemerkt positiv, bestaunte. Auch Lucas Niggli rührte am Schlagzeug mit Techniken, die selten in unserer Region gesehen und gehört wurden. Sein Einsatz ging sogar so weit, dass sich verschiedene Teile des Schlagwerks bzw. Gebrauchsgegenstände dazu, von der Bühne „verabschiedeten“. Über Lorenz Raab erübrigt sich fast jeder Kommentar, nur so viel: einfach fantastisch. Er bestätigte damit wieder einmal, nicht nur national, sondern auch darüber hinaus einer der gefragtesten Musiker in der Jazzszene, sei es als Trompeter oder Komponist, zu sein.

Den zweiten Teil beschrieb Lorenz Raab bei der Anmoderation als „Highlight“ für ihn. Er begab sich kurz in die Vergangenheit und beschrieb seinen Werdegang in der Feuerwehrmusikkapelle Rainbach, die er als seine erste Band bezeichnete und dort seine ersten und wichtigen Erfahrungen sammelte. Bei dem folgenden cross over, also im gemeinsamen Spiel von `expanded` und der Feuerwehrmusik-kapelle, entwickelte die Musikkapelle eine ungeahnte Spiellaune, die sich aber bereits in den vorangegangenen Proben mit Lorenz Raab abgezeichnet hatte. So wurden etwa der Holzhackermarsch, der Bluesmartsch, Let the sunshine…., Indiebergbinigern, usw. in einer etwas anderen Art zum Besten gegeben. Als wirklicher Höhepunkt darf die Zugabe bezeichnet werden. „Dahoam“, so titelt dieses Musikstück (Komponist Christian Mühlbacher), das Lorenz Raab aufgrund seiner innviertler Herkunft als eines seiner Lieblingsstücke bezeichnete,  verursachte reihenweise Gänsehaut. Und das nicht nur unter den Musikern.

Das Publikum jedenfalls honorierte den Abend mit reichlich Applaus und wie man den Gesprächen mit den Zuhörern nach dem Konzert entnehmen konnte, war es ein äußerst gelungener Abend.

„Und sollte ein derartiges Projekt nochmals stattfinden, so werden wir auf jeden Fall wieder kommen und Freunde mitnehmen, sagten die meisten beim Verlassen des Kubinsaales, selten so viel Spaß gehabt, wunderschön………… „ verklangen die Stimmen in Richtung Stadtplatz.


<< zurück